Eine Sinfonie aus Düften, Farben und Licht

 

Studienreise Provence

Kulturelles Erbe und landschaftliche Vielfalt verschmelzen unter der Leuchtkraft provençalischen Lichts zu einem Gesamtkunstwerk, das Künstler wie van Gogh und Cézanne in ihren Werken feierten. Auf dieser Studienreise durch die Provence begegnen Sie römischen Zeugnissen in Arles und Nîmes, erkunden die Papststadt Avignon und die wilde Schönheit der Camargue. Bei einem Rundgang durch die berühmten Ockersteinbrüche von Roussillon und dem Besuch des inmitten von Lavendelfeldern gelegenen Zisterzienserklosters Sénanque erleben Sie die Farben der Provence mit allen Sinnen.

 

 

© ATOUT FRANCE/Michel Angot
© ATOUT FRANCE/Michel Angot

1. Tag: Flug nach Marseille

Nach der Ankunft Begrüßung durch die Reiseleitung und Fahrt zu Ihrem Standorthotel im Zentrum von Arles. Die historische Altstadt mit ihren beschaulichen Plätzen, einladenden Cafés und hübschen Geschäften ist in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Am Abend lernen Sie in geselliger Runde die Teilnehmer Ihrer Reisegruppe kennen. Ihre Reiseleitung berichtet viel Interessantes zu Land und Leuten im Süden Frankreichs und stimmt Sie auf Ihre Reise ein. 80 km

Amphitheater von Arles © ATOUT FRANCE/R-Cast
Amphitheater von Arles © ATOUT FRANCE/R-Cast

2. Tag: Arles, eine Stadt mit Geschichte

Den heutigen Tag widmen wir dem Besuch der von den Römern am Ufer der Rhône gegründeten Stadt Arles. Bei einem Rundgang durch das historische Zentrum sehen wir das antike Amphitheater und besichtigen die mittelalterliche Kathedrale. Detailreich erzählen die romanischen Skulpturen am Portal und an den Kapitellen des Kreuzgangs aus der Bibel. Beeindruckend ist auch das spätantike Gräberfeld der Alyscamps. Die Nekropole an der Via Aurelia lag ehemals vor den Toren der Stadt und ist bis heute ein Ort der Stille. Am Nachmittag entdecken wir die einmaligen Sammlungen des Museums der Antike, die ein eindrucksvolles Bild von der großen Vergangenheit der Stadt vermitteln. Anschließend bleibt ausreichend Freizeit für individuelle Entdeckungen.

Kloster St. Saveur
Kloster St. Saveur

3. Tag: Avignon und der Pont du Gard

Mehr als hundert Jahre residierten die Päpste in Avignon und machten ihre Residenz zu einem Zentrum europäischer Politik und Kultur. Bei einem Stadtrundgang besichtigen wir den imposanten Papstpalast aus dem 14. Jh. und spazieren durch die päpstlichen Gärten, die idyllisch auf einem Felsen hoch über der Rhône liegen. Von hier bietet sich eine traumhafte Aussicht über den Fluss und auf die viel besungene Brücke von Avignon. Nachmittags besichtigen wir mit dem Pont du Gard eines der berühmtesten Bauwerke aus römischer Zeit. Der Aquädukt überspannt in eleganten Bögen den Fluss Gard und war Teil einer Wasserleitung, die die Stadt Nîmes versorgte. Im milden Licht der Nachmittagssonne kommt die Schönheit der antiken Konstruktion besonders eindrucksvoll zur Geltung. 105 km

Aigues-Mortes © ATOUT FRANCE Jean Malburet
Aigues-Mortes © ATOUT FRANCE Jean Malburet

4. Tag: Die Naturschönheit der Camargue

Erstes Ziel unseres Ausflugs ist die von einer mächtigen Festungsmauer umgebene Kreuzfahrerstadt Aigues-Mortes, deren Altstadt wir bei einem gemeinsamen Rundgang erkunden. Durch ausgedehnte Wein- und Reisfelder fahren wir weiter nach Les Saintes-Maries-de-la-Mer, den bekannten Ort der Zigeunerwallfahrt. Wie ein mächtiges Schiff liegt im Zentrum des Ferienortes die mittelalterliche Wehrkirche. Höhepunkt des Tages ist die Beobachtung der Vogel- und Tierwelt in der wilden Camargue. Am Nachmittag studieren wir in St. Gilles das detailreich gestaltete romanische Portal der ehemaligen Abteikirche, die das Grab des Hl. Ägidius beherbergt und im Mittelalter neben Jerusalem, Rom und Santiago de Compostela zu den großen Pilgerzielen der Christenheit zählte. 135 km

Papstpalast Avignon © ATOUT FRANCE Jean Malburet
Papstpalast Avignon © ATOUT FRANCE Jean Malburet

5. Tag: Aix en Provence und die Alpilles

Bei einem ausführlichen Spaziergang erkunden wir die Altstadt von Aix-en-Provence. Mit ihren malerischen Brunnen und Plätzen ist die Geburtsstadt des Malers Paul Cézanne eine „Stadt der Kunst und des Wassers“. Ausgehend von der Rotonde mit ihrer imposanten Brunnenanlage bummeln wir durch schmale Gassen und vorbei an eleganten Adelspalästen zur Kathedrale Saint-Sauveur, deren Ursprünge in der Spätantike liegen. Zur Mittagspause empfiehlt sich ein Besuch in einem der traditionsreichen Restaurants oder Bistros am Cours Mirabeau. Mächtige Platanen beschatten den wohl beliebtesten Prachtboulevard der Provence. Auf unserem Rückweg nach Arles passieren wir beschauliche Dörfer am Fuße der Alpilles und halten an einer alten Mühle bei Fontvieille, die an die Werke von Alphonse Daudet erinnert. Mit seinen liebevollen Geschichten setzte der Dichter seiner provencalischen Heimat ein literarisches Denkmal. 170 km

Das Zisterzienkloster Sénanque
Das Zisterzienkloster Sénanque

6. Tag: Im Vaucluse-Hochland

Durch lange Platanenalleen und vorbei an Cavaillon fahren wir zu der aus dem 1. Jh. stammenden römischen Brücke St. Julien. Anschließend erkunden wir das für seine farbigen Ockersteine bekannte Dorf Roussillon. Ein besonderes Erlebnis ist ein Rundgang durch die in hellgelb bis dunkelrot leuchtenden Ockersteinbrüche. Bis heute stellen Künstler aus aller Welt ihre Farben aus diesen Pigmenten her. In herrlicher Lage an einem Steilhang liegt das malerische Bergdorf Gordes. Mit den sogenannten Bories sehen wir eigentümliche Steinhütten, die an die Trulli Apuliens erinnern. Höhepunkt des Tages ist die Besichtigung des Zisterzienserklosters Sénanque, ein Ort der Ruhe und Beschaulichkeit in einem einsamen Tal inmitten von Lavendelfeldern. Bis heute beeindruckt die schlichte Eleganz der mittelalterlichen Architektur. 200 km

7. Tag: Auf den Spuren van Goghs

Zum Auftakt unseres letzten Ausflugs erleben wir die hei-tere Atmosphäre auf dem farbenfrohen Wochenmarkt in St. Rémy-de-Provence. Duftende Kräuter und würzige Oliven, frisches Gemüse und herzhafter Käse, bunte Stoffe und kunstvolle Keramik – unser Rundgang durch die Gassen des kleinen Städtchens ist ein Genuss für alle Sinne. Anschließend folgen wir den Spuren van Goghs und besuchen das ehemalige Kloster Saint Paul-de-Mausole. Während seiner mehrmonatigen Behandlung hat der Maler
die Landschaft und das Kloster immer wieder neu gemalt. In unmittelbarer Nähe sehen wir zwei der besterhaltenen Architekturdenkmäler der Antike in der Provence. Wir packen die mitgebrachten Spezialitäten vom Wochenmarkt aus und genießen ein gemeinsames Picknick, zu dem unsere Reise-leitung den Wein mitbringt. Durch die Felslandschaft der Alpilles erreichen wir am Nachmittag das Berg-dorf Les Baux, das malerisch auf einem Felsplateau liegt und von einer mächtigen Burgruine überragt wird. Zum Ausklang unserer Reise genießen wir noch einmal herrliche Aussichten auf die Traumlandschaften der Provence. An klaren Tagen reicht der Blick von den schroffen Gipfeln der Alpilles über fruchtbare Obst- und Gemüsefelder bis nach Arles und weit in die Camargue bis zum Meer. 55 km

Pont du Gard © ATOUT FRANCE/Pascal Gréboval
Pont du Gard © ATOUT FRANCE/Pascal Gréboval

8. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen Marseille und Rückflug.

 

 

 

 

Infos & Preise

 

Reisetermine:

11. Mai bis 18. Mai 2018

21. September bis 28. September 2018

 

Abflug:

München (+110 Euro)

Düsseldorf (+0 Euro)

Frankfurt (+171)

Stuttgart (+221 Euro)

Berlin (+171 Euro)

Hamburg (+147 Euro)

 

Weitere Flughäfen ab Deutschland auf Anfrage.

 

Reisepreise pro Person:  1548 Euro

Einzelzimmerzuschlag: 199 Euro

 

Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen*

*Falls die Mindestteilnehmerzahl von 18 Personen nicht erreicht werden sollte, werden Ihnen spätestens 24 Tage vor Reisebeginn, in der Regel jedoch früher, eine Alternative anbieten. Sollten Sie diese nicht akzeptieren, erhalten Sie die bereits geleisteten Zahlungen umgehend zurück.

 

 

Leistungen

  • Flug mit Lufthansa oder mit einer anderen namhaften Fluggesellschaft
  • Rotala Studien-Reiseleitung
  • Ausflüge und Besichtigungen wie beschrieben
  • Drahtlose Übertragungsanlage mit Kopfhörern
  • 7 Übernachtungen im Doppel-/Einzelzimmer
  • Halbpension mit Frühstücksbuffet und Abendessen
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseliteratur
  • Kostenlose Anreise zum Abfahrtsort im Verkehrsverbund VRR und VRS

 

 

Nicht inkludiert:

  • Trinkgelder
  • Mittagessen
  • Eintrittsgelder*
  • Touristentax von 0,30-1,00 Euro / Nacht / pro Person

 

 

*Hinweis zu den Eintrittsgeldern:

In einigen Ländern erhalten Reisende, die über 60 oder 65 Jahre alt sind, freien oder ermäßigten Eintritt in staatlichen Museen und Einrichtungen. Aus diesem Grund ist es nicht sinnvoll, bei allen Reisezielen die Kosten der Eintrittsgelder grundsätzlich im Reisepreis einzuschließen. Ergänzend ist zu beachten, dass in verschiedenen Zielgebieten Erhöhungen weder in ihrem Ausmaß noch im Zeitraum vorhergesehen werden können. Unsere Reiseleitung wird sich immer bemühen, Ihnen vor Ort die günstigste Möglichkeit zu empfehlen.

 

 

Allgemeine Information zu unseren Studienreisen

Bei unseren Studien- und Kulturreisen handelt es sich um sorgfältig ausgewählte Reisen, die gemeinsam mit unseren renommierten Partnern durchgeführt werden. Die Reisen finden ab Deutschland mit dem Reisebus oder mit dem Flugzeug statt. Entdecken Sie gemeinsam mit einer sachkundigen Reiseleitung die schönsten Regionen Frankreich. Unsere Reisen führen Sie im Jahr 2012 an die Schlösser der Loire, den Burgund, die Provence, die Côte d´Azur, die Normandie & Bretagne und nach Paris.

 

Die Reisen finden in der Regel in Reisegruppen von 20-40 Personen statt. Die Reisen werden von einer deutschsprachigen Reiseleitung begeitet. Mit viel Engagement zeigt sie Ihnen die kulturellen Höhepunkte und Schönheiten, aber auch die unentdeckten Kostbarkeiten abseits der ausgetretenen Touristenpfade.

 

Zur besseren Verständlichkeit der Ausführungen Ihrer Reiseleitung wird bei einigen Reisen eine drahtlose Übertragungsanlage mit Kopfhörern für die Reisegäste und einem Mikrofon für die Reiseleitung eingesetzt.

So können Sie unbeeinträchtigt von Umgebungsgeräuschen den Erläutereungen der Reiseleitung gut folgen.

 

Allgemeine Information zu Flugreisen

 

Sie fliegen in der Touristenklasse. Sitzplatzreservierungen in der Touristenklasse sind nur bei einigen Fluggesellschaften möglich, die für diesen Service in der Regel eine Gebühr verlangen. Bei einigen Reisen können Sie den Komfort steigern, indem Sie Plätze in der Business-Klasse buchen. Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren sind grundsätzlich im Reisepreis eingeschlossen. Die Reisepreise unserer Flug­reisen beruhen auf den Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften. Wir empfehlen Ihnen eine rechtzeitige Buchung, da zu den veröffentlichten Preisen nur ein begrenztes Platz­angebot zur Verfügung steht. Wenn die von uns vorgesehene Tarifklasse ausgebucht ist, kann es vorkommen, dass wir Ihnen einen Aufschlag für einen höheren Tarif berechnen müssen.


Immer mehr Fluggesellschaften verzichten heute teil­weise oder auch ganz auf ihren Bordservice. Getränke und Speisen werden gegen Bezahlung angeboten. Nahezu alle Fluggesellschaften haben ein vereinfachtes Check-In-Verfahren eingeführt: Statt eines Flugscheins erhalten Sie von uns eine Flugbestätigung mit einer Identifikationsnummer. Einige Fluggesellschaften, darunter auch die Lufthansa, empfehlen ihren Gästen, beim Check-In auf Automaten zurückzugreifen.

 

Hotel:

Das Best Western Hotel Atrium liegt im Zentrum von Arles, in einer ruhigen Parallelstraße zum beliebten Boulevard des Lices. Das historische Zentrum mit seinen schmalen Gassen und beschaulichen Plätzen liegt in unmittelbarer Nähe und ist bequem zu Fuß zu erreichen. Das Hotel wurde erst vor Kurzem umfangreich modernisiert und verbindet zeitgemäßen Komfort mit provençalischem Charme. Zu den Hoteleinrichtungen gehören verschiedene Aufenthaltsräume, Bar und Restaurant. Von der gemütlichen Dachterrasse mit Schwimmbad bietet sich ein herrlicher Panoramablick. Modern und geschmackvoll ausgestattete Zimmer mit Bad und/oder Dusche, WC, Föhn, Klimaanlage, Telefon, Sat-TV und WLAN-Internetzugang.


 

 

Buchung

Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Buchung online einzugeben. Bitte beachten Sie, dass diese Eingabe verbindlich ist. Nach Erhalt Ihrer Buchungsanfrage erhalten Sie von uns eine Reisebestätigung und Rechnung. Genauere Informationen zur Buchung erfahren Sie in der Rubrik Häufige Fragen oder in unseren AGBs

 

Sollte der gewünschte Termin nicht mehr verfügbar sein, informieren wir Sie unverzüglich und sind Ihnen gerne bei der Suche einer Alternative behilflich.

 

Bei Fragen zur Buchung können Sie uns gerne telefonisch kontaktieren unter der Tel.: 02251/7938460.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

FRANCE FASCINATION 

Johannesstr. 31
53881 Euskirchen

Tel. 02251/ 7938460

E-Mail: info@france-fascination.de

 

 

English
Francais
Deutsch

Öffnungszeiten

Montag - Freitag

09:00 Uhr - 12:00 Uhr

 

Sie sind berufstätig, und wünschen eine individuelle Beratung nach Ihrem Arbeitstag? Dann hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir rufen Sie gerne außerhalb unserer Geschäftszeiten zurück.  

 

 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie in regelmäßigen Abständen Programmneuheiten und Interessantes rund um Frankreich.

Klicken Sie hier.

  Immer für Sie da

Über unsere 24h Notruf Nummer können Sie uns aus Ihrem Urlaub jederzeit kontaktieren.

Urlaub Frankreich Gruppenreisen Kleingruppen Paris Golf Sprachreisen Kochkurse

Individualreisen Frankreich Reiseveranstalter Flusskreuzfahrt Wellness Sprachkurse Provence Fahrradreisen Städtereisen Luxus Ferienhaus Frankreich à la carte  Gourmetreisen Kochreisen  Wanderreisen
Studienreisen individuelle Ausarbeitungen


Rundreisen